Seit über 100 Jahren ist das Dich­ter­viertel, etwa 3 km nörd­lich der mit­tel­al­ter­li­chen Stadt­grenze gelegen, ein beliebtes Wohn­viertel in Frank­furt am Main. Die Home­page infor­miert über Geschichte und Gegen­wart des Stadt­vier­tels und der 1987 gegrün­deten Bür­ger­ver­ei­ni­gung Dich­ter­viertel, die sich als gemein­nüt­ziger Verein für die Erhal­tung von dessen Eigenart sowie den Gemein­sinn unter den Bür­gern und Gene­ra­tionen ein­setzt.

Diese Bil­der­ga­lerie ist ein digi­tales Archiv; über Ergän­zungen freuen wir uns.

Für Ver­grö­ße­rung und Erläu­te­rung Fotos bitte ankli­cken.

Am Dorn­busch

Anzen­gru­ber­straße

Roseg­ger­straße

Eschers­heimer Land­straße

Grill­parz­er­straße

Klaus-Groth-Straße

Villa Lehner, Gustav-Freytag-Straße 34 vor dem Abriss

Gustav-Freytag-Straße

Eichen­dorff­straße

Lili­en­cron­straße

aus dem Kir­chen­ar­chiv der evan­ge­li­schen Dorn­busch­ge­meinde (1900 — 2005)

Gang­ho­fer­straße, Licht- und Luftbad am Sinai

 

Häuser von Archi­tekt Ludwig Ber­noully (1873–1928)